Hardtwaldschule in Karlsruhe-Neureut

Brandschutztechnische und energetische Modernisierung

Entwässerungskanal-, Mauer-, Beton- und Stahlbetonarbeiten.

Die Hardtwaldschule ist Teil eines Schulkomplexes in Karlsuhe-Neureut in der Moldaustraße.

Energetische Sanierung:

Ertüchtigung der Hüllflächen des Bestandes und des Anbaus mittels eines Wärmedämmverbundsystems sowie Austausch der vorhandenen Verbundfenster ohne Isolierverglasung und Dichtungen durch Metallfenster mit thermisch getrennten Profilen und Drei-Scheiben-Isolierverglasung. Einbau einer kontrollierten Fensterlüftung für händische Stoß- und automatisierte Dauerlüftung.

Ertüchtigung Brandschutz:

Ausbildung eines zweiten baulichen Rettungswegs für alle Geschosse mit Aufenthaltsräumen durch Anbau eines Außenbauwerks mit notwendigem Treppenraum in Massivbauweise (Stahlbeton).

Dieser stellt künftig den ersten Rettungsweg dar, mit der bisherigen Halle als künftigem zweiten Rettungsweg.